Die Website wird 2017 aktualisiert :-)

Sie sind hier: Startseite  

TELEFONE UND STRAHLUNG
 

Telefone und Strahlung
Mit der Kommerzialisierung des Handys ist das Thema Strahlung und Telefonie in das Schlaglicht gerückt. Viele Diskussionen und Streitgespräche über die effektive Schädlichkeit des Telefons an und für sich, die noch krassere Schädlichkeit von Schnurlostelefonen und die Spitze der Gefährlichkeit durch die Handys verursachen eine Unsicherheit bei den Nutzern der Geräte.
Das Problem vor allem der Handys ist, dass sie erst seit ca. 10 Jahren wirklich weitverbreitet genutzt werden und somit noch keine Langzeitstudien über die eventuellen schädlichen Auswirkungen auf die Nutzer vorhanden sind. Dass schnurlostelefone und Handys Strahlung abgeben, wird jedem Nutzer dieser Geräte schon aufgefallen sein. Während eines Gesprächs wird das Gerät je nach Gesprächsdauer warm oder gar heiss. In diesem Moment findet eine Wechselwirkung zwischen dem strahlenden Gerät und dem die Strahlung absorbierenden Körper statt, die generell als ungesund gilt, jedoch wissenschaftlich noch zu wenig belegt ist. Handystrahlung wird heute in SAR-Werten (Spezifische AbsorbtionsRate) gemessen, da einige Geräte mehr und andere Geräte weniger Strahlung abgeben. Diese Messung ist ein Versuch, die vermutlichen gesundheitlichen Schäden schon in vorne herein zu beschränken und die Konsumenten zu sensibilisieren.
Auch Schnurlostelefone geben Strahlung ab. Da diese jedoch eine wesentlich kleinere Maximalstrahlung als Handys haben, ist die Diskussion nicht so strittig. Informationen zu einigen empfehlenswerten Telefonen, die weniger Strahlung abgeben, finden Sie im Merkblatt "Empfehlenswerte Telefone" (Download pdf).





Dienstleistungen | Handytipps